Nachrichten

19.06.2024

Abracom und FGV-Kommunikation/Rio kündigen Partnerschaft zum Austausch von Kenntnissen und Praktiken des Arbeitsmarktes für Unternehmenskommunikation an

Der brasilianische Verband der Kommunikationsagenturen (Abracom) und die Hochschule für Kommunikation, Medien und Information der Fundação Getulio Vargas (FGV-Kommunikation/Rio) bestätigen eine innovative Kooperationsvereinbarung zur Entwicklung von Aktivitäten im Bereich der Unternehmenskommunikation. Ziel ist es, die Studierenden näher an den Markt der PR-Agenturen heranzuführen, der rund 20.000 Fachleute beschäftigt und allein im Jahr 2023 einen Umsatz von mehr als 5 Milliarden R$ verzeichnete.

Den Auftakt zur Vereinbarung bildete der Vortrag „Der Arbeitsmarkt für Unternehmenskommunikation“, den der Abracom-Präsident Fábio Santos am 3. Juni in Rio de Janeiro vor Studierenden der digitalen Kommunikation an der FGV hielt. Bei dieser Gelegenheit nahm Santos auch am Podcast „Meio Tempo“ teil, der am 13. Juni ausgestrahlt wird.

Die Vereinbarung zwischen dem Abracom und der FGV-Kommunikation/Rio FGV umfasst Kolloquien, Vortragsreihen, Workshops sowie Weiterbildungskurse für die Studierenden. Außerdem werden gemeinsame Forschungsarbeiten durchgeführt, die darauf abzielen, künftige Fachleute im Bereich der Unternehmenskommunikation auszubilden und neue, marktorientierte Lösungen im Zusammenhang mit der digitalen Kultur zu entwickeln.

Eine der Aufgaben von Abracom ist es, an hochentwickelten Lösungen für den Markt der Unternehmenskommunikation mitzuwirken. Wir wollen die Weiterbildung von Kommunikationsfachleuten und -studierenden fördern, um den immer anspruchsvolleren Anforderungen im komplexen Szenario der digitalen Kultur nachzukommen“, sagt Fábio Santos. „Aufgrund ihrer anerkannten Exzellenz ist die FGV die perfekte Bildungseinrichtung für diese Partnerschaft“, fügt er hinzu.

Die Ausweitung des Dialogs zwischen Hochschulen und Arbeitsmarkt gehört ebenfalls zu den Zielen der Kooperation. „Um die zukünftigen Führungskräfte im Bereich der Unternehmenskommunikation auszubilden, müssen wir unser hochqualifiziertes Studienprogramm, das Kommunikation, Daten- und Sozialwissenschaften integriert, mit dem ständigen Kontakt zu Fachleuten kombinieren. Die Vereinbarung zwischen der FGV-ECMI und dem Abracom erweitert diesen Dialog zwischen der akademischen Welt und den Kommunikationsagenturen“, sagt Felipe Sauerbronn, Professor an der FGV-Kommunikation/Rio.

 

Die Äußerungen von Mitarbeiter*innen der Fundação Getulio Vargas, die in Artikeln und Interviews anderweitiger Kommunikationskanäle getätigt werden, entsprechen ausschließlich den Meinungen der Autor*innen und nicht notwendigerweise der institutionellen Haltung der FGV. FGV-Verordnung Nr. 19/2018.

Esse site usa cookies

Nosso website coleta informações do seu dispositivo e da sua navegação e utiliza tecnologias como cookies para armazená-las e permitir funcionalidades como: melhorar o funcionamento técnico das páginas, mensurar a audiência do website e oferecer produtos e serviços relevantes por meio de anúncios personalizados. Para mais informações, acesse o nosso Aviso de Cookies e o nosso Aviso de Privacidade.